07.06.2016 11:59 Alter: 3 Jahr(e)
Kategorie: Sticky-News, Standard-News
Von: Katja Bathow-Wels

Bundesfachtagung Fernfahrerstammtisch Sachsen

Seit dem Jahr 2000 führen die Polizei der Länder Fernfahrerstammtische als Präventionsveranstaltungen mit FahrerInnen des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs durch. Die deutschen ModeratorInnen halten dabei mit internationaler Beteiligung jährliche Bundesfachtagungen ab. Dieses Mal fand dieser Austausch in der Zeit vom 11.  Bis 13. Mai 2016 im Ausbildungzentrum der Justiz in Bobritzsch und für praktische Vorführungen auf dem Sachsenring statt.

Dem Ruf der Einladung waren 41 KollegInnen aus den Bundesländern sowie aus Polen, Tschechien, Österreich und Schweden gefolgt. Ebenso nahmen Mitarbeiter der Landesdirektion Dresden und vom Gewerbeaufsichtsamt Coburg teil. Der Leiter der Polizeidirektion Görlitz, Herr Polizeipräsident Conny Stiehl, eröffnete die o.g. Tagung.

In Hauptverantwortung der o.g. Polizeidirektion (Autobahnpolizeirevier Bautzen) wurde das Treffen vorbereitet und durchgeführt. Herr Uli Uhlenhof (Bereichsleiter Datenerhebung, Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden GmbH, www.vufo.de) hielt am 12. Mai 2016 einen Vortrag zur „Auswertung von Daten bei schweren LKW-Unfällen“. Zusätzlich informierte er über die Aufgaben, Ziele und Struktur der Verkehrsunfallforschung in Dresden.

Der o.g. TOP wurde durch die Teilnehmer der Tagung sehr interessiert aufgenommen und es gab hierzu auch viele Anfragen an den Referenten. Die Ergebnisse der Unfallforschung, die Verfahrensweise und der dahingehende Einfluss auf die Verkehrssicherheit waren sehr beeindruckend. Ein solch fachkompetenter Vortrag wertet natürlich eine Tagung noch weiter auf.