Details

12.03.2018 13:07 Alter: 105 Tage
Kategorie: Standard-News, Sticky-News

Seminar: „Auslesen von Daten aus den Fehlerspeichern und Informationen zum Event-Data-Recorder (EDR)

Aufgrund einer stetigen Nachfrage wurde in Kooperation mit Dr.-Ing. Heinz Burg (http://www.ibb-forensic.de/index.php/de/) ein Grundlagenseminar zum Thema „Auslesen von Daten aus den Fehlerspeichern und Informationen zum EDR“ angeboten. Dies fand vom 24.02.2018-25.02.2018 im Sheraton Hotel in Frankfurt statt.

Die Teilnehmer waren zum größten Teil IbB Forensic-Partner. Innerhalb dieses Zusammenschlusses befinden sich sehr gut ausgebildete Experten für die Unfallrekonstruktion.

Im Rahmen des Seminars wurden Inhalte vermittelt, die für das Auslesen von elektronischen Daten und den anschließenden Umgang mit ihnen essentielle Grundlagen darstellen.

Das Tagungsprogramm setzte sich wie folgt zusammen:

  • Warum ist das Auslesen der Fehlerspeicherdaten sinnvoll?
  • Grundlagen der Fahrzeugkommunikation und -bussysteme
  • Darstellung des aktuell verwendeten Auslesegerätes inkl. einer umfassenden Bedienungsanleitung
  • drei Beispiele des Fehlerspeichers aus der Praxis bezugnehmend auf Datenumfang, Dateninterpretation, Datensondierung, Einfluss von Tuning und zu beachtende Besonderheiten
  • Anleitung zur fachgerechten Messung von Spannung, Strom und Widerstand am Fahrzeug
  • Vortrag über EDR und CDR mit aktuellen Informationen und Beispielen
  • ergänzende Informationen zur Interpretation von Daten
  • Beispiele von Unfallrekonstruktionen, die durch elektronische Daten (EDR und Fehlerspeicher) ergänzt wurden

Der Inhalt des Seminars wurde von den Teilnehmern sehr gut angenommen. Im Anschluss hat sich eine Expertengruppe gebildet, die sich nun kontinuierlich über die elektronischen Daten austauscht, die in verunfallten Fahrzeugen vorzufinden sind. Da die Verwendung von elektronischen Daten im Rahmen der Unfallanalytik stetig steigt, ist eine Wiederholung des Seminars angedacht.

Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Mitarbeiterin Frau Dipl.-Ing. (FH) Diana Hamelow zur Verfügung (diana.hamelow@vufo.de).