18.11.2019 10:53 Alter: 318 Tage
Kategorie: Standard-News, Sticky-News

2019 ADAC Symposium

Verletzungsprognosemodelle zur Optimierung der Präklinischen Rettung

Bei schweren Verkehrsunfällen ist es häufig schwierig, schnell alle Verletzungen zu erfassen und nach der Dringlichkeit der Behandlung zu gewichten. Einerseits besteht das Problem, dass der Patient nicht immer sofort zugänglich ist, andererseits können leichtere oberflächliche Verletzungen in ihrer Auffälligkeit ernste innere Verletzungen überdecken.

Für eine weitere Reduktion der Anzahl getöteter Verkehrsunfallopfer sind optimierte Abläufe im Bereich Rettungswesen / Notfallversorgung notwendig. Die vorgestellte Methodik kann als Grundlage dienen, zukünftig bei schweren PKW-Unfällen die gesamte Rettungskette zu optimieren. In einer multivariaten Regressionsanalyse wurden für AIS 3+ Verletzungen Wahrscheinlichkeitsfunktionen errechnet, wobei verschiedene Aspekte (z.B. Alter, Gurtbenutzung) Berücksichtigung fanden.

Das Ergebnis ist ein Software-Tool welches schwere Verletzungen von PKW-Insassen anhand von berechneten Verletzungswahrscheinlichkeiten prädiziert.